Home / Hundeblog / Hund bellt ständig – Hier finden Sie Hilfe

Hund bellt ständig – Hier finden Sie Hilfe

Der Hund bellt ständig – So hört Ihr Hund damit auf

Die Template-Datei /kunden/347141_39042/webseiten/trendy-dog.com/wp-content/themes/jarida/templates/st-sieben-tipps.html wurde nicht gefunden

Ein Hund, der ständig bellt, stellt nicht nur die Nerven seiner Besitzer, sondern auch die der Nachbarschaft auf eine harte Zerreißprobe. Egal ob es an der Tür klingelt, der Vierbeiner auf dem Spaziergang anderen Fußgängern begegnet oder er lautstark sein Futter einfordert – ständiges Bellen ist ein quälender Begleiter im Zusammenleben mit dem Vierbeiner. Dabei haben Halter einige Möglichkeiten, ihrem vierbeinigen Liebling das Bellen abzugewöhnen.

Der Hund bellt ständig – Ursachen und Auslöser

Als Grundlage für die richtige Handlung ist es für den Halter wichtig, die Ursachen für das ständige Bellen zu kennen. Oft teilt Ihnen Ihr Hund auf diese Weise seine eigenen Befindlichkeiten mit. Angst oder Stress auslösende Situationen können zu übermäßigem Bellen führen. Einige Hunde äußern ihren Unmut über langes Alleinsein mit ständigem Kläffen. Sie fühlen sich körperlich und geistig unterfordert und verlangen nach Abwechslung. Auch gibt es Rassen, die traditionell eher dazu neigen, mit ihrer Umwelt lautstark zu kommunizieren. Typische Vertreter sind Jack Russel Terrier und sämtliche Spitzarten. Wenn der Hund ständig bellt, liegen die Ursachen jedoch häufig in der Erziehung des Tieres.

Verkehrte Welt: Fehler der Hundehalter

Am wirkungsvollsten können Sie ihrem Hund das Bellen abtrainieren, wenn Sie dem lautstarken Kläffen keine Beachtung schenken und Ihren Vierbeiner belohnen, wenn er still bleibt. In zahlreichen Haushalten verläuft es genau in der umgekehrten Richtung. Klingelt es an der Tür und der Hund beginnt zu bellen, wird er vom Halter wortgewaltig aufgefordert, die Lautgebung zu unterlassen. Für den Hund ist das ein sicheres Zeichen, dass er Aufmerksamkeit und Zuwendung erhält. Es wird ein falsches Signal ausgesandt und der Vierbeiner fühlt sich in seinem Verhalten bestätigt. Eine richtige Handlung wäre in diesem Moment, das Klingeln nicht zu beachten und ihn stattdessen zunächst bestimmt auf seinen Platz zu verweisen.

Beschützerinstinkte der Hunde

Viele Hunde entwickeln für ihre engsten Bezugspersonen starke Beschützerinstinkte. Bellt der Hund ständig Fußgänger und Passanten auf dem Spaziergang an, brechen diese Instinkte durch. In diesem Moment glaubt der Vierbeiner, sein Besitzer sei nicht Herr der Lage. Die Situation löst bei Ihrem Vierbeiner Stress aus, der sich in lautem Bellen äußert. Ein sicheres und souveränes Auftreten können diesem Verhalten entgegenwirken. Führen sämtliche Maßnahmen nicht zum gewünschten Erfolg, dem Hund das Bellen abzugewöhnen, kann ein Besuch beim Tierarzt Abhilfe schaffen. Dieser klärt unter therapeutischen Gesichtspunkten die Ursachen für das Verhalten des Tieres und rät zu geeigneten Maßnahmen.

About Georg

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Scroll To Top