Home / Hundeblog / Hundefellpflege – Das müssen Sie wissen

Hundefellpflege – Das müssen Sie wissen

Hundefellpflege – Das müssen Sie wissen

Die Template-Datei /kunden/347141_39042/webseiten/trendy-dog.com/wp-content/themes/jarida/templates/st-sieben-tipps.html wurde nicht gefunden

Das Fell erfüllt bei Ihrem Vierbeiner eine wichtige Funktion. Es schützt Ihren Hund vor Hitze und Kälte und mit dem Fellwechsel im Frühjahr und Herbst jedes Jahres erneuert sich die Körperbedeckung. Regelmäßiges Kämmen oder Bürsten beugt einem Verfilzen und Verknoten des Haares vor. Parasiten wie Milben und Zecken werden durch diese Tätigkeit entfernt. Mit einer regelmäßigen Fellpflege beim Hund sorgen Sie für eine bessere Durchblutung der Haut und unterstützen auf diese Weise das Wachstum des Felles.

Pflegetipps für eine effektive Pflege

In Abhängigkeit von der Rasse ist die Fellpflege beim Hund mehr oder weniger aufwendig. Hunde mit langem Fell müssen häufiger und intensiver gepflegt werden als kurzhaarige Rassen. Langhaarige Hunderassen wie einen Yorkshire Terrier oder Malteser müssen Sie täglich bürsten, während bei Kurzhaarrassen wie Boxer oder Rottweiler eine wöchentliche Fellpflege ausreicht. Das Fell Ihres Vierbeiners wird immer mit dem Strich gekämmt oder gebürstet. Ausgehend am Kopf streichen Sie in Richtung Schwanz und Hinterteil das Fell aus. Es hat sich als sinnvoll erwiesen, den Hund bereits im Welpenalter an eine regelmäßige Fellpflege zu gewöhnen. Eine Belohnung mit einer Leckerei nach der Beendigung der Tätigkeit hinterlässt bei Ihrem Vierbeiner eine positive Erinnerung.

Baden, Trimmen, Schneiden: Pflegemaßnahmen für den Vierbeiner

Das Baden Ihres vierbeinigen Freundes ist lediglich bei stark verschmutztem Fell erforderlich. Der Handel hält für diese Art der Fellpflege beim Hund spezielle Shampoos bereit, die auf die Bedürfnisse der Haut Ihres Vierbeiners abgestimmt sind. Benutzen Sie keine handelsüblichen Produkte aus Ihrem Badezimmer. Die Verwendung von Pflegeprodukten, die für Menschen hergestellt wurden, können auf der Hundehaut Irritationen hervorrufen. Das Fell bestimmter Rassen sollte in regelmäßigen Abständen getrimmt oder geschnitten werden. Diese Maßnahmen haben die Erhaltung des Rassezustandes zum Ziel. Geschnitten werden langhaarige Hunderassen wie Pudel und  Yorkshire Terrier. Oft ist es erforderlich, das Fell nach dem Baden gut zu trocknen, damit es gerade aufsteht. Getrimmt werden Hunderassen, die über eine harte Struktur des Haares verfügen. Beim Trimmen werden abgestorbene und lose Haare herausgezupft. Diese Technik bereitet Ihrem vierbeinigen Gefährten keinerlei Schmerzen. Wenn Sie keine Vorkenntnisse über das Schneiden und Trimmen besitzen, ist es besser, wenn Sie diese Fellpflege beim Hund einem ausgebildeten Coiffeur überlassen.

About Georg

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Scroll To Top